WordPress Übersetzungen ändern, einzelne Begriffe anpassen – ohne Plugin

WordPress WooCommerce Übersetzung anpassen

WordPress Sprache der Website: Deutsch (Sie) - Foto / Screenshot: T.Bortels/cpu20.de

Manchmal möchte man nur einfach einen Begriff anders übersetzen, als es die Standard-Übersetzung vorsieht. Oder einen vorhandenes Wort ändern, weil das von WordPress voreingestellte Wort einfach nicht zum Inhalt der Webseite passt. Besonders wichtig wird das zum Beispiel, wenn man einen Webshopt mit WooCommerce betreibt und wert darauf legt, dass die Texte zu den angebotenen Produkten passen. Um einzelne Begriffe zu ändern muss man nicht gleich ein Übersetzungs-Plugin installieren – einzelne Begriffe lassen sich häufig mit einem kleinen Code-Schnippsel anpassen.

In meinem konkreten Fall sollte einfach die von der deutschen Version von WooCommerce vorgegebene Formulierung „ähnliche Produkte“ in „ähnliche Objekte“ geändert werden. Das übrige Wording bzw. alle anderen Begriffe der Sprachdatei WooCoomerce Deutsch formal waren erstmal in Ordnung. Über ein Übersetzungs-Plugin hätte das natürlich auch angepasst werden können – wir entschieden uns aber dafür, den Text mithilfe des folgenden Code-Schnippsels zu ändern, der einfach in die functions.php des Child Themes eingefügt werden muss:

function gb_change_cart_string($translated_text, $text, $domain) {
    $translated_text = str_replace(“Ähnliche Produkte”, “Ähnliche Objekte”, $translated_text);
    $translated_text = str_replace(“ähnliche Produkte”, “ähnliche Objekte”, $translated_text); 
    return $translated_text; 
} 

add_filter(‘gettext’, ‘gb_change_cart_string’, 100, 3);

Die Funktion gb_change_cart_string klinkt sich in den Filter gettext ein und ändert die Formulierung “ähnliche Produkte” in “ähnliche Objekte”.

WordPress Übersetzungen ändern, einzelne Bergiffe anpassen – mit Plugin

Wer dann doch etwas mehr, als nur 1-2-3 Formulierungen ändern möchte, ist zum Beispiel mit dem Plugin Loco Translate ganz gut beraten, das man hier über wordpress.org kostenlos herunterladen und installieren kann.

Mit dem Übersetzungs-Plugin Loco Translate lassen sich im Prinzip alle Einträge der po- und mo-Sprachdateien individuell anpassen. Somit kann man auch komplette Übersetzungen für Themes und Plugins erstellen, für die es unter Umständen noch gar keine Übersetzung gibt.

Hier eine kurze Einleitung für die Benutzung des Plugins Loco Translate.

WordPress Webseiten und WooCommerce-Webshops übersetzen mit WPML

Das WordPress-Plugin WPML ist ziemlich offensichtlich der Platzhirsch auf dem Gebiet der Übersetzungstools. Mithilfe einer Reihe von Zusatz-Plugins lassen sich quasi alle Details übersetzen – Themes, Plugins, Strings, URLs, auch komplexe Web-Projekte und ganze Online-Shops auf Basis von WooCommerce sind kein Problem für WPML.

Allerdings hat das Übersetzungs-PlugIn auch seinen Preis: zum einen ist WPML recourcenintensiv. Gerade mehrsprachige Webshops können einen Share-Hosting-Account schnell mal an seine Grenzen bringen – manchmal reicht aber auch schon eine einfache mehrsprachige Webseite, um die gefürchtete „out of memory“ Fehlermeldung zu erzeugen. Am besten, man steigt rechtzeitig auf einen Dedicated Server um.

Ausserdem ist WPML kein kostenloses Plugin. Die günstigste Lizenz Multilingual Blog beginnt bei $29,- pro Jahr – die Lizenz Multilingual CMS ist für $79,- pro Jahr zu haben. Für Webdesigner und Webentwickler ist aber vermutlich die Lizent Multilingual CMS Lifetime am sinnvollsten. Diese kostet zwar satte $195,-  –– aber man kann sie unbegrenzt nutzen. WPML ist also sozusagen ein Standard-Plugin für Profi–Anwender, die für ihre Kunden sowieso einen Dedicated Server mit der entsprechenden Rechenpower bereit halten.

siehe auch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.